Die Biene als Beute. Die Reportage!

Honey Bee Viruses
At least 10 honey bee viruses have been reported to infect honey bees in the U.S., including Kashmir bee virus (KBV), acute bee paralysis virus (ABPV), sacbrood virus (SBV), black queen cell virus (BQCV) and deformed wing virus (DWV). Most honey bee viruses are single stranded RNA viruses and are very similar in size and shape, making them difficult to distinguish from each other using physical characteristics. Furthermore, with the exception of SBV (top) and DWV (bottom), most honey bee viruses do not cause noticeable symptoms, making it difficult to assess their importance.

Vor einigen Jahren waren wir in Amerika, in der kleinen Stadt Beltsville zwischen Washington und Baltimore im Bienen-Forschungszentrum des US-Landwirtschaftsministeriums (Bee Research Laboratory: Beltsville, MD) gedreht. Damals gab es erhebliche Probleme mit den Bienenvölker, die von einem gefährlichen Parasiten befallen waren.

(Distribution in the United States
The small hive beetle has been found in 30 states, most of which are East of the Mississippi River, as of October 2001. Migratory beekeepers transport bee colonies from areas known to be infested with the small hive beetle and the probability that this pest is more widespread is very real due to the migratory pollination demands within the U. S.)

Sein Name: Der kleine Beutenkäfer. Jetzt sind wir wieder unterwegs und fragen bei Forschern, wie Dr. Jeffery Stuart Pettis (research leader at the United States Department of Agriculture‘s Beltsville Bee Laboratory (BBL))  oder Dr. Peter Neumann nach, wie es um die Bienen in Amerika und Europa bestellt ist. Peter Neumann ist Professor für Bienengesundheit an der Universität Bern. Seine Mission: unsere Bienen retten!

Der kleine Beutenkäfer.(Foto:Prof.Peter Neumann)

Le Petit coléoptère des ruches, Aethina tumida, vecteur potentiel des virus de l’Abeille domestique

Apis mellifera Aethina tumida vecteur biologique virus de l’aile déformée DWV

Der Kleine Beutenkäfer, Aethina tumida, ist ein potentieller Vektor von Viren der Honigbienen

Autoren:Michael EyerYan Ping ChenMarc Oliver Schäfer Jeff Pettis Peter Neumann

Zusammenfassung

Der Kleine Beutenkäfer, Aethina tumida (Coleoptera: Nitidulidae), ist ein Parasit von Völkern der Honigbiene, Apis mellifera, der sich als invasive Art rasch ausbreitet. Die Käfer paaren und vermehren sich innerhalb des Bienenstocks und können somit über verschiedene Kontaminierungswege mit Viren der Honigbiene infiziert werden. Wir präsentieren hier, mit Hilfe von RT-PCR Methoden, den ersten Nachweis von Honigbienenviren im Kleinen Beutenkäfer und in Bienenwachs. Der Kleine Beutenkäfer wurde in Käfigexperimenten mit dem Flügeldeformations-Virus (DWV) infiziert über: (1) Fütterung mit toten Arbeiterinnen mit klinischen Symptomen (deformierte Flügel), (2) Fütterung mit DWV positiver Bienenbrut, (3) Assoziation mit DWV kontaminiertem Wachs und (4) Trophallaxis mit infizierten Arbeiterinnen (Abb. 1). Wir fanden jedoch keinen Hinweis für eine orale Infektion über DWV kontaminierten Pollen (Abb. 1). In 40 % der DWV positiven Käferproben konnte der minus RNA Strang des DWV nachgewiesen werden (Abb. 2), was ein Hinweis dafür ist, dass sich das +RNA Virus im Käfer vermehren kann. Unsere Ergebnisse zeigen zum ersten Mal, dass eine orale Infektion mit Honigbienenviren über Wachs möglich ist. Darüber hinaus ist der Kleine Beutenkäfer ein potentieller biologischer Vektor von Honigbienenviren, was für deren Verbreitung innerhalb und zwischen Völkern relevant sein kann.

Apis mellifera Aethina tumida biologischer Vektor Deformed Wing Virus Honigbiene Kleiner Beutenkäfer

Trailer: die Biene als Beute